Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Christian Neuweiler spricht an der Bundesfeier in Diessenhofen

Anlässlich der diesjährigen Bundesfeier spricht in Diessenhofen der Präsident der Thurgauer Industrie- und Handelskammer Christian Neuweiler. Der 59-jährige Kreuzlinger Unternehmer ist diplomierter Maschinenbauingenieur und arbeitete nach Studiumsabschluss bei der bekannten Firma Bühler in Uzwil. 1988 trat er in den elterlichen Betrieb ein. Aktuell führt er diesen in der fünften Generation. Die Neuweiler AG in Kreuzlingen ist ein Zulieferbetrieb für grosse Schweisskonstruktionen aus Stahl, Edelstahl, Aluminium und Anlagenbauer für komplexe technische Problemlösungen. Die Firma beschäftigt 70 Mitarbeitende und bietet 10 Ausbildungsplätze. Christian Neuweiler ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Ehrung erfolgreicher Diessenhofer Sportler

Im Vorfeld der Ansprache werden zwei junge Diessenhofer geehrt, die in jüngster Zeit für sportliche Furore gesorgt haben. Irina Christinger errang an den diesjährigen Europameisterschaften im Kunstradfahren in Wiesbaden zusammen mit Nathalie Steinemann die Bronzemedaille in der Kategorie Zweier Frauen. Nick Rüegg gilt als einer der schnellsten Europäer in seiner Altersklasse über die 110 m Hürden. Der junge Leichtathlet wurde seinem Ruf anlässlich der U18 Europameisterschaften in Ungarn gerecht und erlief sich die Bronzemedaille. Mit der Ehrung der beiden jungen Sportler will Diessenhofen seinen Stolz über die beiden sportlichen Aushängeschilder zum Ausdruck bringen.

Die Bundesfeier wird durch den FC Diessenhofen organisiert, der am Rheinquai eine Festwirtschaft betreibt. Diese bietet traditionell Würste, Steak und Pommes an. Die Festwirtschaft am Rheinquai ist ab 16.30 Uhr offen.

Mitwirkung von Stadtmusik, Jodlern und Pontonieren

Der offizielle Festakt beginnt mit dem Läuten der Kirchenglocken um 19.45 Uhr. Zur musikalischen Unterhaltung tragen die Stadtmusik Diessenhofen und der Jodelclub Edelwyss bei. Abschliessende Höhepunkte werden der Fackelcorso der Pontoniere sowie das grosse Feuerwerk ab ca. 21.45 sein. Die Organisierenden hoffen auf gutes Wetter und laden Bevölkerung und Gäste herzlich ein, einige gemütliche Stunden ein einem der wohl schönsten Plätze in Diessenhofen am Rheinquai zu verbringen.

Nach dem offiziellen Teil bedient der FC Diessenhofen die Gäste weit in die Nacht hinein bei der Schifflände.

Feuerwerksverbot auf dem Festgelände und in der Altstadt

Gemäss Stadtratsbeschluss ist das Abfeuern von Feuerwerksraketen und Knallpetarden nicht nur auf dem Festplatz sondern im gesamten Altstadtgebiet aus Sicherheitsgründen und aus Rücksicht gegenüber hörempfindlichen Menschen und Haustieren verboten. Bei Entzünden von bengalischen Streichhölzern oder auch Vulkanen wird ein Auge zugedrückt.

Kanton Thurgau erlässt Feuerverbot für Wälder inklusive Umgebung

Aufgrund der aktuellen Trockenheit und des fehlenden Regens im Kanton Thurgau hat der Regierungsrat ein Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe für das ganze Kantonsgebiet beschlossen. Der Beschluss gilt ab Freitag, 27. Juli. Die Waldbrandgefahr wurde zudem auf Stufe vier «grosse Gefahr» gesetzt. Der Regierungsrat verzichtet aber gleichzeitig auf ein generelles Feuerwerksverbot. Selbstsprechend verboten ist jedoch das Anzünden von Feuerwerkskörpern im Wald und mit weniger als 200 Metern Abstand zum Wald.