Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Zwei Machbarkeitsstudien in Auftrag

(30.08.2010) Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 14.11.2008 verabschiedete der Souverän ein Massnahmenkonzept bezüglich der Entwicklungsplanung Altstadt. Das Konzept sieht nebst weiteren zum grossen Teil bereits realisierter Massnahmen zwei Machbarkeitsstudien vor, die der Stadtrat nach den Sommerferien in Auftrag gegeben hat.



Erhält die T 13 auf Höhe der Rottmüli eine neue Ausfahrt ?


Die eine betrifft die Prüfung einer weiteren Ausfahrt von der Umfahrungsstrasse T13 auf Höhe der Rottmüli. Nebst in den Diskussionen der Arbeitsgruppe vor mittlerweile drei Jahren wurde diese Möglichkeit auch im Zusammenhang mit der Verkehrserschliessung der Sportanlagen und insbesondere der neuen Sporthalle thematisiert. Eine weitere Ausfahrt kann sowohl Randgebiete der Altstadt als auch weitere Wohnquartiere verkehrsmässig stark entlasten.

Fussgängerverbindung zwischen Altstadt und Rhein

Die zweite Studie soll die Altstadtattraktivität weiter optimieren und betrifft eine Fussgängerverbindung zwischen Altstadt und Rhein, welche auf bequeme Art den Höhenunterschied zwischen der Altstadt und dem Rhein überwindet. Sie ist insbesondere für ältere Leute, Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen gedacht.

Eine Machbarkeitsstudie ist die Überprüfung der Umsetzung von Projekten. Mit ihr wird ermittelt, in welchem Umfang, mit welchen Mitteln und in welcher Zeit ein Projekt realisiert werden kann. Im Wesentlichen werden organisatorische Umsetzung, die wirtschaftliche und technische Machbarkeit, Ressourcen und Verfügbarkeit sowie die zeitliche und rechtliche Umsetzung geprüft