Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Fünf Demissionen im Stadtrat Diessenhofen

(09.04.2010) Anfangs des nächsten Jahres, voraussichtlich am 13. Februar 2011, wird der Stadtrat für die Legislatur 2011 bis 2015 gewählt. Mit Bestimmtheit weiss man bereits ein knappes Jahr vor den Wahlen, dass sich der neue Stadtrat ganz anders präsentieren wird. Mit Belinda Herpe (seit 1999), Daniel Koch (seit 1999), Kurt Streil (seit 2003), Thomas Brack (seit 2003) und Martin Horber (seit 2007) werden sich nicht weniger als fünf bisherige Mitglieder der Behörde für die Wahl nicht mehr zur Verfügung stellen.




Mit Martin Horber (2.v.l.), Kurt Streil (3.v.l.), Belinda Herpe (4.v.l.),Daniel Koch (5.v.l.) und Thomas Brack (ganz r.) werden gleich fünf Stadträte nicht mehr zur Wiederwahl im Jahr 2011 antreten.


ie zurücktretenden Ratsmitglieder legen grossen Wert auf die Tatsache, dass sie eine intakte und konstruktiv arbeitende Behörde verlassen werden, in der ihnen die Arbeit viel Erfüllung und Bereicherung brachte. Nach bis zu drei Amtsperioden sei es jetzt jedoch an der Zeit, neuen, unverbrauchten Kräften Platz zu machen. Für ihre Nachfolgerinnen und Nachfolgern erhoffen sie das gleich gute Arbeits- und Vertrauensklima im Stadtrat, wie sie dies erleben durften.

Parteien gefordert

Nebst der parteilosen Belinda Herpe gehören die vier zurücktretenden Stadträte der FDP (Horber), CVP (Koch), SP (Brack) und SVP (Streil) an. Diese Parteien sind nun gefordert, ihren Anspruch geltend zu machen und die entstehenden Lücken in der Stadtbehörde zu schliessen. Stadtammann Walter Sommer (FDP) und Stadtrat Markus Birk (SP) stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung.