Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Stadtrat Mirko Kelebuda spricht an der Bundesfeier in Diessenhofen

Mirko Kelebuda, 1. August Redner mit Migrationshintergrund

 

Die Diessenhofer Bundesfeier wird am kommenden Donnerstag am Rheinquai durchgeführt. Die Ansprache wird vom Diessenhofer Stadtrat Mirko Kelebuda gehalten. Mit Heinz Brennenstuhl und Werner Wicker wurden in den letzten Jahren bereits zweimal Bundesfeierreden durch benachbarte ausländische Staatsangehörige gehalten. Mit Mirko Kelebuda wird wohl erstmals ein Schweizer mit unmittelbarem Migrationshintergrund sprechen. Soviel sei bereits verraten, dass die Integration von ihm und seiner Familie ein bedeutender Bestandteil seiner Rede sein wird.

Mirko Kelebuda kam vor über zwanzig Jahren in die Schweiz, wurde vor zehn Jahren eingebürgert und vor zwei Jahren als erster Stadtrat mit direkten ausländischen Wurzeln gewählt. Kelebuda arbeitet heute als stellvertretender Erziehungsleiter im Massnahmenzentrum Kalchrain. Der Umgang mit delinquenten Jugendlichen ist sein nicht immer angenehme Alltag. Er ist verheiratet und Vater zweier Jugendlicher, die sich in der beruflichen Ausbildung befinden.

 

Übergabe des Preises im Gemeindeduell „schweiz.bewegt“

Erstmals gelang es Diessenhofen im Vergleich mit beiden Aussengemeinden Basadingen-Schlattingen und Schlatt das Gemeindeduell „schweiz.bewegt“ zu gewinnen. Der Preis wird im Anschluss an Ansprache und Nationalhymne durch Hanu Fehr dem Diessenhofer Stadtammann Walter Sommer überreicht. Der Frauenfelder Hanu Fehr ist in Schlatt aufgewachsen, Mitarbeiter beim kantonalen Sportamt und Koordinator des Sportnetzes Unterthurgau, dem die regionalen Vereine fast flächendeckend angehören.

 

FC Diessenhofen sorgt für das leibliche Wohl

Die Bundesfeier wird durch den FC Diessenhofen organisiert, der am Rheinquai eine Festwirtschaft führt. Diese bietet ein traditionelles Angebot von Würsten, Steak und Pommes an. Ebenso gibt es bei der Schifflände eine Bar, die ihre Gäste weit über Mitternacht hinaus bedienen wird. Für die musikalische Stimmung nach der offiziellen Feier sorgt DJ Mahoni. Die Festwirtschaft am Rheinquai ist ab 16.30 Uhr offen.

Mitwirkung von Stadtmusik, Jodlern und Pontonieren

Der offizielle Festakt beginnt mit dem Läuten der Kirchenglocken um 19.45 Uhr. Zur musikalischen Unterhaltung trägt die Stadtmusik Diessenhofen bei. Abschliessende Höhepunkte werden der Fackelcorso der Pontoniere sowie das grosse Feuerwerk um ca. 21.45 sein. Die Organisierenden hoffen auf gutes Wetter und laden Bevölkerung und Gäste herzlich ein, einige gemütliche Stunden ein einem der wohl schönsten Plätze in Diessenhofen am Rhein zu verbringen.