Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Der Defibrillator – Ein kleines Gerät, mit dem Sie Leben retten können

Der Einführungskurs in den Gebrauch des öffentlich zugängigen Defibrillators bei der Rhhy-Halle stiess auf reges Interesse.

 

Unter der Leitung des Samaritervereins Diessenhofen wurde die Bevölkerung am vorletzten Donnerstag in den Gebrauch des öffentlich zugängigen Defibrillators eingeführt. Die Instruktion sowie das üben mit den Geräten dauerte eine knappe halbe Stunde. An den Einführungen nahmen an diesem Abend rund 40 interessierte Personen teil. Thomas Buschta vom organisierenden Samariterverein Diessenhofen ist mit Anlass und Teilnahme sehr zufrieden.

Das öffentlich zugängige Gerät ist beim Eingang der Rhy-Halle platziert.

 

Was ist ein Defibrillator ?

Der „Automatisierte Externe Defibrillator (AED)“ – auch Schockgeber oder kurz Defi genannt  – ist ein kleines tragbares Gerät, das durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen beenden kann. Durch seinen Einsatz besteht die Möglichkeit, beim plötzlichen Herzstillstand das Herzkammerflimmern zu stoppen und einen Impuls für die normale Herzaktivität zu geben. Die halbautomatisierten Modelle weisen den Ersthelfer genau an, welche Maßnahmen am Patienten zu treffen sind. Bevor es zum Auslösen des Stromschocks per Knopfdruck kommt, erfolgt zuvor eine Analyse der Herztätigkeit, die das Gerät selbsttätig durchführt. Weil das AED-Gerät bei der Wiederbelebung des Bewusstlosen die Regie übernimmt, kann es auch von Laien eingesetzt werden. Eine versehentliche oder falsche Schockabgabe durch den Ersthelfer ist ausgeschlossen. Denn nur wenn das AED-Gerät ein Herzkammerflimmern sicher erkannt hat, gibt es den Knopfdruck für einen Elektroschock frei.