Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Entsorgungskonzept Diessenhofens im Wandel

 

In einzelnen Quartieren Diessenhofens wird der Abfall „unterirdisch“ entsorgt.

 

Die Stadt Diessenhofen wird in den nächsten zwei Jahren die bestehenden Kehrichtsammelstellen durch Unterflurcontainer ersetzen. In diesem Herbst sind an der Steinerstrasse, an der Ziegeleistrasse und an der Schulstrasse die ersten drei Unterflurcontainer eingebaut worden. Ab sofort stehen zwei davon in Betrieb. Einzig an der Steinerstrasse wird aufgrund einer Baustelle noch darauf gewartet, bis der Container vom Quartier her auf sicherem Weg erreicht werden kann.

 

Der Verband KVA Thurgau fördert Abfallsack-Behälter, die im Boden versenkt sind. Er unterstützt die Gemeinden bei der Anschaffung grosszügig, wenn gleichzeitig Sammelstellen aufgehoben werden. Der Systemwechsel bringt längere Fusswege für die Abfallverursacher. Dafür können sie ihre Säcke jederzeit loswerden.

 

Grosse Anhäufungen von Kehrichtsäcken entlang von Strassen und Plätzen stören die Erscheinung der Quartiere und auch zu früh oder zu spät herausgestellter Abfall sorgt nicht nur für ein unästhetisches Bild oder für Gerüche, sondern wird auch oft von Tieren aufgerissen. Das soll nun mit den Unterflurcontainern verhindert werden.

 

Der Unterteil dieser Container ist im Boden versenkt Er fasst 80 bis 100 Abfallsäcke mit 35 Litern Inhalt, was für etwa 100 Abfallverursacher reicht. Ein Unterflurcontainer ersetzt sechs bisherige Sammelstellen. Während für den Stadtrat ein Ortsbild ohne Abfallsäcke im Vordergrund steht, geht es für die KVA darum, die Sammeltouren zu vereinfachen.

 

Das Warten auf den Kehrichtabfuhrtag entfällt

Wann kommt der Kehrichtwagen genau und ab wann darf oder soll man den Abfallsack vor die Türe stellen, damit er ordnungsgemäss entsorgt wird? Fragen, die nicht immer allen gleich klar sind. Mit Unterflurcontainern kann all dem entgegengewirkt werden. Weil die Benutzerfreundlichkeit darin liegt, dass: Haushaltsabfall jederzeit, 365 Tage à 24 Stunden entsorgt werden, unabhängig davon ob der Container an diesem Tag oder an einem anderen Tag geleert wird.

 

Wenn der Container voll ist, wird dieser mit einem Kranfahrzeug aus der Fassung gehoben und der Inhalt durch eine Bodenklappe direkt in das Entsorgungsfahrzeug entleert. Der leere Container wird in die Mulde zurückgestellt und steht sofort wieder zur Verfügung. Die Leerung erfolgt in der Regel wöchentlich. Die Abfallsäcke müssen weiterhin frankiert sein, resp. es muss der neue, weisse, offizielle Sack der KVA verwendet werden, der in verschiedenen Einkaufsläden in Diessenhofen erhältlich ist. Das Abfuhrpersonal kontrolliert weiterhin die Säcke und meldet illegal entsorgte Abfälle der KVA.