Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Gesteigerte Steuerträge in Diessenhofen

Die Natürlichen Personen und Firmen leisteten mehr Steuern als im Vorjahr.

 

Diessenhofen hat das Steuerjahr 2015 abgeschlossen. Der Gesamtertrag an Ortssteuern liegt positive 4 % über dem Ergebnis des Vorjahres, wenn auch 5 % unter dem Budget 2015. Die Steuererträge können sich insgesamt selbst in einer längeren Vergleichsperiode sehen lassen.

Die Einkommens- und Vermögenssteuern der natürlichen Personen nahmen 2015 um CHF 129‘000 zu und liegen höher denn je. Die Steuern früherer Jahre liegen unter der Erwartung. Dies lässt darauf schliessen, dass die provisorischen Veranlagungen nahe der Realität lagen. Die Steuern der juristischen Personen haben mit deutlichen 29 % zugenommen und übertreffen die Aussichten. Unwesentlich tiefer liegen die Quellensteuern von Ausländern, von denen jedoch viele neu im ordentlichen Verfahren besteuert wurden.

Die Steuerkraft (Steuern à 100 % pro Einwohner, gerechnet auf der Basis von 3‘656 Bewohnern) stieg gegenüber dem Vorjahr um einen Prozent auf CHF 1‘909.63. Die Steuerkraft liegt damit im zweithöchsten Bereich früherer Jahre. Die Resultate der Grundstücksgewinnsteuern liegen noch nicht abschliessend für das ganze 2015 vor.

Die Stadtverwaltung zieht die Steuern auch für den Kanton sowie die Kirch- und Schulgemeinden ein. Sie fakturierte im Jahr 2015 brutto für alle Körperschaften Steuern von total rund CHF 19‘282‘842 oder 127‘000 mehr als 2014.

 

Ortssteuererträge Stadtgemeinde Diessenhofen 2015 in CHF

 

Rechnung 2015

Budget 2015

Rechnung 2014

ORTSSTEUERN total

3‘281‘428.95

3‘449‘000.00

3‘154‘398.96

Einkommens- und Vermögensteuern

2‘802‘569.50

2‘750‘000.00

2‘673‘524.45

Gemeindesteuern früherer Jahre

34‘012.95

230‘000.00

68‘034.50

Nach-/Quellensteuern auf Abfindungen

0

9‘000.00

2‘834.30

Quellensteuern von Ausländern

254‘620.60

280‘000.00

265‘368.70

Steuern juristischer Personen

215‘187.95

200‘000.00

166‘587.90

Erlass/Verluste

-24‘962.05

-20‘000.00

-21‘950.89