Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Winterdienst in Diessenhofen

Bezüglich des Winterdienstes hat der Stadtrat Diessenhofen 2010 in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Werkhofs ein Konzept erlassen. Der Winterdienst umfasst die Schnee- und Glatteis Bekämpfung auf allen Strasse und Fusswegen in bewohnten Gebieten, sofern deren Notwendigkeit ausgewiesen ist und der Zustand eine rationelle Arbeitsweise erlaubt. Die öffentlichen Parkplätze werden in den Winterdienst einbezogen. Ausserhalb bewohnter Gebiete wird der Winterdienst ausgeführt, sofern ein öffentliches Interesse besteht (Zufahrten Landwirtschaftsbetriebe, Klaranlage, auf Radwegen usw.).

Eine Betriebsbereitschaft aller städtischen und privaten Strassen rund um die Uhr kann mit den vorhandenen personellen und technischen Mitteln nicht gewährleistet werden. In der Schweiz ist eine 24-stundige Betriebsbereitschaft nur auf dem Nationalstrassennetz gesetzlich vorgeschrieben.

Auftrag des Werkhofs ist es, auch im Winter Strassen, Wege oder Plätze mit den geeigneten Mitteln möglichst gefahrlos begehbar und befahrbar zu halten. Salz ist umweltgerecht zu streuen: soviel wie nötig - so wenig wie möglich.

Einsatz- und die Routenpläne basieren auf Dringlichkeitsstufen

Dringlichkeitsstufe 1:
in den ersten drei Stunden (Schneeräumung)
in den ersten zwei Stunden /Eisglätte)

  • Rheinhalde, Steinerstrasse, Schaffhauserstrasse, Schlattingerstrasse, Haupt- und Verkehrsachsen (Bahnhofstrasse, Basadingerstrasse, Hauptstrasse, Obertor,
  • Strassen mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • öffentliche Strassen zum Bahnhof, St.,Katharinental, Feuerwehrgebäude sowie Industrieanlagen mit starkem Verkehr

Dringlichkeitsstufe 2:
in den weiteren vier Stunden (Schneeräumung)
je eine weitere Stunde (Eisglätte)

  • Gebäuden, Industrie- und Gewerbeanlagen und öffentliche Parkplätze, Quartierstrassen, Fusswegverbindungen und Radwege zu Schulhäusern und anderen öffentlichen
  • Auf Quartierstrassen mit interner Erschliessungsfunktion kann auch nur ein reduzierter Winterdienst erfolgen.

Dringlichkeitsstufe 3:
in den nächsten sechs Stunden (Schneeräumung)
je eine weitere Stunde (Eisglätte)

  • AIIe übrigen Strassen und Wege, die im Winter unterhalten werden müssen. Wander- und Kieswege sind von der Winterdienstpflicht ausgeschlossen.

Bei starkem Schneefall kann die Räumungspflicht ausgesetzt werden, weil entsprechende Arbeiten dann sinnlos wären. In zeitlicher Hinsicht kann nicht erwartet werden, dass die Schneeräumung bereits kurze Zeit nach dem Schneetreiben vollendet ist.

Vorweihnächtlicher Einsatz am letzten Sonntag

Am letzten Sonntag wurde der Einsatz gemäss diesem Konzept nach Beginn des heftigen Schneefalls von insgesamt vier Leuten mit den entsprechend vorhandenen Gerätschaften durchgeführt.
Im frühen Nachmittag wurde die Sachlage aufgrund der angekündigten Temperaturerhöhung und des einsetzenden Regenwetters  neu beurteilt, um das Ziel einer Schwarzräumung auf die Verhältnisse abzustimmen und auch unter Ausnutzung der klimatischen Bedingungen zu erreichen.
Die Stadtgemeinde Diessenhofen schätzt sich glücklich in den Mitarbeitern des Werkhofs und deren Gehilfen über ein selbständig agierendes Team zu verfügen, das seine Arbeit zur Sicherheit der Bevölkerung oftmals zu Unzeiten und bei widrigen Witterungsverhältnissen ausführt.